DONNERSTAG, 20.10. um 19 Uhr in der Wielandstraße 15:

Das Commons-Projekt Cecosesola hat gerade den alternativen Nobelpreis erhalten. Commons (auch bekannt als Gemeingüter oder Almenden) gibt es überall und sie weisen einen Weg, wie sich Menschen jenseits von Markt und Staat selbst organisieren können. Zusammen mit einer immer höheren Produktivität durch Automation führen Commons zum „Rückzug des Kapitalismus“ (J. Rifkin). In dieser Veranstaltung geht es sowohl um praktische Commons-Beispiele als auch um ihr gesellschaftlichen Potenzial.
Vor der Veranstaltung gibt es 18 Uhr bio-veganes Essen auf Spendenbasis. Davor findet von 16 bis 18 Uhr unser Repair Café für Kleidung statt.
Wir danken für die Förderung durch die BINGO! Umweltlotterie und die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau der Freien Hansestadt Bremen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir freuen uns über Spenden.
Corona-Hinweis: Da die Corona-Pandemie noch immer nicht vorbei ist, bitten wir Euch Folgendes zu beachten: zusätzlich zu den gesamtgesellschaftlichen Maßnahmen haben wir alle auch eine individuelle Verantwortung, um uns und alle anderen, insbesondere auch die, die besonders verletzlich sind, zu schützen. Dieser Schutz kann nicht 100%-ig sein, klar. Klar ist aber auch, dass die Kombination einzelner Maßnahmen hilft: Wenn Ihr Symptome habt, kommt bitte nicht vorbei. Testet Euch gerne, wenn möglich. Tests könnt Ihr auf Spendenbasis auch bei uns bekommen. Und wenn möglich, tragt gerne eine Maske. Eine Impfung reduziert immer noch das Risiko eines schweren Verlaufs und die eigene Viruslast und somit die Ansteckungsgefahr. Wir werden bei unseren Veranstaltungen regelmäßig lüften und darauf achten, dass das Ansteckungsrisiko möglichst gering ist.

Link zur Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/612060677321413